Meine Memoiren

Memoiren – was für ein Wort – dazu heißt es im Internet :

„Webdefinitionen:
Der Ausdruck Memoiren (Pluraletantum; v. franz. memoire „schriftliche Darlegung, Denkschrift“ aus lat. memoria „Gedächtnis“)…
de.wikipedia.org/wiki/Memoiren“

Ich habe es es früher immer belächelt, wenn wieder ein „so und so“ seine Memoiren veröffentlicht hat –
wie hier : Boris Becker :
http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/kultur/24aohzs-becker-stellt-autobiografie#.channel3_6.Becker%20stellt%20Autobiografie%20vor.841.4690 http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/bildergalerien/bilder/98arljq-tweets-bobbele#.focus.Boris%27%20bunte%20Binsenweisheiten.803.1024
oder hier : Michelle Hunziker :
http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/klatsch-tratsch/46at0ny-michelle-hunziker-schockiert-enthuellungen-leben#.hero.Hunziker%20schockt%20mit%20Biografie.199.285
nun jetzt, mit zunehmendem Alter (oder Krankheit) denke ich anders darüber. Ich werde zwar kein ganzen Buch schreiben und es veröffentlichen, aber irgendwie gerät immer mehr in Vergessenheit und meine Tochter hat kein Interesse daran, sich mein Leben anzuhören (im Gegensatz zu mir, die jedes Wort der Mutter regelrecht aufgesaugt hat, wenn sie über ihre Vergangenheit erzählte).
Das Gute an EDV bzw. Laptop/PC ist es ja gerade, daß man im Gegensatz zur früheren Schreibmaschine ´zig mal den Text ändern kann und da noch was einfügen und dort noch was umschreiben – genau das liebe ich an meinem Beruf !

Gerburg Jahnke (https://www.google.de/search?q=gerburg+jahnke&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a) hat dazu so´n tollen Sketch über Tagebücher – um genau zu sein, liest sie eingegangene Briefe vor und einer schrieb so ungefähr : „Ich, als Ehemann habe den Verdacht, meine Frau weis, daß ich ihre Tagebücher lese – was soll ich tun ?“ und sie antwortet ihm darauf :“Schreib ihr doch mal die Frage rein, wie sie darauf kommt …“ – also das ist doch eine Spitzen-Antwort oder ???? „Tada !!“
2. Beispiel von ihr : von Männern, die die Tagebücher ihrer Frauen lesen und sogar korrigieren, weil sie Lehrer sind – daß Wort wird soundso geschrieben ! —– genial und noch mit Zensur : gab einen Bienchen-Stempel drauf
Also, wo diese Frau immer ihre Ideen für ihre Sketche hernimmt? Sind so super.
Und manchmal denke ich für mich : irgendwie bin ich auch so – mache ständig Witze – über mein Leben und alles drumherum – nur daß ich dafür kein Geld bekomme !
Eben hatte ich z.B. wieder solch genialen Einfall : muß nächste Woche wieder ALG2-Antrag abgeben – so den 20. oder ähnlich – und meine Worte dazu : „das sind die neuen Stasi-Akten !“

Ich hörte neulich : „Woran merkt man, daß man älter wird ? Nun man hat mehr Erinnerungen als Träume.“ Ja, genauso ist es ! Und damit all diese Erfahrungen, Erinnerungen usw. nicht einfach irgendwann im Nirvana verschwinden, schreibt man sie auf. (Auch wenn man sie im Nachhinein doch oft beschönigt und sagt: ach so schlimm war es doch gar nicht oder sich einfach nur eine Kurzfassung einprägt) Es hieß immer, man lebt in den Erinnerungen weiter – man möchte etwas der Nachwelt hinterlassen und nicht nur einfach gehn und keiner erinnert sich an einen – ich meine, wir sind ja nur kleine Lichter und keine großen Gelehrten o.ä., über die überall nachgeforscht und dokumentiert wird.

Ich weis auch, daß dies ein ziemlich langes Werk wird und nicht in einem geschrieben – schon gar nicht bei meinen Rückenschmerzen, weil ich schon wieder kalt werde – trotz Kissen im Rücken – also mache ich jetzt erst einmal Pause und schreibe später weiter – blos gut, daß sich mein Freund das Laptop (auch wenn meine Tochter mich immer verbessert : der Laptop !) – also eben der Speicher – alles merkt und ich ohne Diktiergerät und Tippse wie nicht EDV´ler auskomme.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
23.10.2012 Volksstimme :

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.