Gast-Artikel von Alex

Gast-Artikel von alex@123casinospielen.de

 

4 kreative Tipps, um sich vor dem Coronavirus zu schützen

Die Epidemie des Coronavirus nimmt auf der ganzen Welt Fahrt auf. In Deutschland ist die Anzahl der Infektionen diese Woche auf über 1000 Patienten gestiegen. In Italien wurden landesweit Ausgangssperren und strenge Reisebeschränkungen verhängt. Immer mehr Leuten wird dazu geraten, wenn möglich von zu Hause aus zu arbeiten und bei grippeartigen Symptomen die eigenen vier Wände nicht zu verlassen sowie telefonisch ärztliche Beratung anzufordern.

Inmitten dieser ganzen Panik sind einige Menschen dazu übergegangen, durch Hamsterkäufe die eigenen Gefühle von Ungewissheit und Angst zu lindern. An dieser Stelle sollten wir bemerken, dass das Risiko einer Infektion für Einzelpersonen nach wie vor gering ist. Dennoch ist eine weitere Verschärfung der Situation nicht auszuschließen, und es könnte gut sein, dass wir alle demnächst gezwungenermaßen mehr Zeit zu Hause verbringen werden.

Damit Sie für diesen Fall gut vorbereitet sind, haben wir hier für sie die 5 kreativsten Wege für Sie zusammengefasst, damit Ihnen bei so viel Leerlauf nicht langweilig wird!

Frühjahrsputz

Das Timing könnte besser gar nicht sein! Der Frühling steht vor der Tür und für viele Menschen ist der alljährliche Frühjahrsputz sowieso schon lange überfällig. Sollten in den kommenden Wochen Arbeitsplätze, Schulen und Universitäten schließen, können Sie mit Hilfe der ganzen Familie mal so richtig die Bude aufräumen! Ihre Kinder, Geschwister und andere Verwandten werden sich bei Ihnen bedanken, denn ganz davon abgesehen, dass das Haus nach dieser Tiefenreinigung viel schöner aussehen wird, werden Sie ganz nebenbei auch noch ungewollte Bakterien los. Zwei Fliegen mit einer Klappe!

Brettspiele

Ein weiteres Muss, um die Zeit unter Quarantäne verfliegen zu lassen! Problematisch könnte das enge Beieinandersitzen sein, so lautet doch zurzeit die offizielle Position, dass man, wenn möglich, einen Meter Abstand zu seinen Mitmenschen halten sollte. Kein Problem! Wer braucht heutzutage schon einen Tisch und ein Brett, um eine Runde „Mensch ärger dich nicht“ zu spielen? Stattdessen nimmt jeder Mitspieler ein Schlafzimmer (bzw. die Küche oder Wohnzimmer) ein und spielt von seinem oder ihrem Smartphone, Laptop, oder Tablet aus. So gibt es Familienspaß für alle, ohne dass man sich Sorgen um die Verbreitung von Keimen machen muss.

Online Games

Nahtlos an unseren letzten Vorschlag passt unser nächster Tipp: graben Sie Ihre alten Konsolen aus, schieben Sie ein altes Fußball-Computerspiel in ihren PC herein oder verlieren Sie sich im Internet in der Welt von Browsergames und Online-Spielen. Einige Spiele können sie im Einzelspieler-Modus spielen, bei anderen können Sie in Echtzeit gegen Gleichgesinnte antreten und Ihre Fähigkeiten messen. Auf keinen Fall wollen wir Sie zum Glücksspiel ermutigen, aber auf NetBet können Sie auch ohne Einzahlung im Demomodus Spiele genießen.

Ausschlafen

Das Gute am Arbeiten von zu Hause aus ist, dass man sich den lästigen Weg zur Arbeit sparen kann. Anstatt täglich ein, zwei Stunden im Auto, Zug oder Bus zu verbringen, können Sie sich ganz einfach zurücklehnen und ein paar Extrastunden Schlaf abholen. Auch hier gibt es eine doppelte Wirkung: ausreichend Schlaf ist wichtig zur Stärkung des Immunsystems. Das bedeutet, wenn Sie schön ausgeschlafen mit dem Coronavirus in Kontakt kommen, haben Sie viel bessere Chancen, eine Infektion zu vermeiden, als dies normalerweise der Fall wäre. Gönnen Sie sich nach der Lektüre dieses Artikels doch mal ein kleines Nickerchen und testen Sie, ob da wirklich was dran ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Glück gehabt, Internet, Medizin, Mitteilungen, online-spiele, Tips abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.