Selbst-Experiment Stielwarzen

Ich habe vor allem am Hals uns unter den Achseln viele kleine Hautläppchen und diese stören mich seit Jahren, z.B. wenn ich einen Schal oder eine Kette trage, bleibe ich immer dran hängen. Ich habe sie auch schon mal unter Schmerzen abgeschnitten, sind aber nachgewachsen.
Die Hautärztin meinte, sie seien ungefährlich.
Jetzt hab ich mal danach gegoogelt und herausgefunden, daß sie Stielwarzen oder auch Fibrome heißen und mit Apfelessig wegzukriegen sind.
https://www.rpr1.de/magazin/leben-alltag/stielwarzen-selbst-entfernen
Das muß ich doch mal ausprobieren, auch wenn es ganz schön stinkt.

Tag 1 : 19.2.2019
Habe mir Apfelessig gekauft und mit Wattestäbchen alle Stielwarzen eingetupft – muß ich jetzt 3-5 Mal täglich machen, werden dann dunkler und fallen irgendwann nach einer Woche ab.

11.3.2019 : die Stielwarzen sind zwar dunkler geworden, aber noch nicht abgefallen – also weiter im Trott

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Biologie, Gesundheit, Medizin, Mitteilungen, Sabine Wenig, Tips abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.