Garten 4 – Teich, Aquarium Fische …

Fortsetzung von „Garten 3 – Teich, Aquarium Fische …“

Beginnend vom Dez. 2020 zeige ich hier meine Fische im Gartenteich bzw. daheim im 1m-Aquarium, 45 cm Aquarium und zwei verschieden große 6-Eck-Becken. Ich habe verschiedene Größen von Goldfischen, Schleierschwänzen, Fadenfischen, Guppies, verschiedene Arten Welse und Wasserschnecken. Alles sind wohlauf und fühlen sich wohl, wachsen und gedeien.
Diesmal zeige ich meine Fische nicht nach Aquarien getrennt, sondern einfach in zeitlichem Ablauf.

vor und nach dem Grünschnitt im 45 cm – Becken

auch das Zyperngras gedeit herrlich in den 6-Eck-Aquarien

 

 Die kränkelnden blauen Fadenfische

herrlich im Sonnenschein, das 1m-Becken

 

 

Die Jungfische der Schleierschwänze und Goldfische 

 

 

Auch die Wels-Kinder wachsen gut

 

und die Guppies leuchten schön bunt

15. Dez. 2020
habe 45cm-Aquarium Pumpen sauber gemacht und Sprudelstein gewechselt, weil Welse dauernd hopsen –
einer der blauen Fadenfische ist verendet – der zweite hängt auch nur noch so – ggf. haben sie ihr Lebensalter erreicht ????
Ich habe ihn aus dem größeren 6-Eckbecken zwischen den Pflanzen eingekeilt, tod rausgenommen, ehe ihn die anderen Fische anknabbern – ich hasse das immer bei Fischen : Kanibalismus … – er konnte wenigstens so in Ruhe sterben.
Der erste sterbende war auf einmal weg – müssen wohl die anderen Goldfische gefressen haben im 1m-Becken.
Einer ist dann noch vom ursprünglichen Besitzer von den vieren übrig – der tummelt sich wohlauf im großen 1m-Becken.
Nachmittags habe ich auch im größeren 6-Eckbecken die Pumpen sauber gemacht – morgen dann wieder im 1m-Becken und übermorgen im kleineren 6-Eckbecken – ein ewiger Kreislauf.

Die Goldfisch-Jungen und Schleierschwanz-Jungen färben sich langsam im 45 cm-Becken.

Jahreswechsel 2020 zu 2021 – es ist kalt geworden – im Garten auf dem Teich ist Eis – die Goldfische sind knapp unter dem Eis – jetzt füttern wir natürlich nicht mehr.

 

Jan. 2021 – es ist frostig geworden – der Gartenteich ist zugefroren :

Wasserwechsel daheim im größeren 6 Eckbecken und im 45 cm-Becken – dabei habe ich gleich mal den Dschungel an Wasserpflanzen geschnitten und auf die anderen Aquarien zum Fressen aufgeteilt.

Jan. 2021 – die Sonne lacht durch die Aquarien und die Fische leuchten

und der Wels macht Kopfstand und versteckt sich – ach ja, der kleine Wels ist doch von der gleichen Art, wie der Große – bloß wie konnte das Ei befruchtet werden ?

Fütterungszeit :

2.2.2021
Meine Fische im großen Aquarium haben sich wieder gejagt und gelaicht – also Netze rein und Eier auffangen und in Schüssel ausbrüten ….

Welse haben auch Eier gelegt im 45 cm-Aquarium.

   

Der größte Wels verkriecht sich neuerdings in der Pumpe und schaut nur mit dem Schwanz raus – muß Pumpe mit Filtermaterial ausfüllen.

   

9.2.2020 : Habe beim 45 cm-Becken Komplett-Wasserwechsel gemacht, weil es gestunken hat nach Futterreste – dabei dann die 3 Goldfischjungen umgesetzt in das 6-Eck-Aufzuchtbecken und die neuen frisch geschlüpften Goldfisch-Schleierschwanz-Jungen dort eingesetzt und die Pumpen erst Mal draußen gelassen, damit die Jungen (Stecknadelgroß) nicht gleich eingesaugt werden.

Tage später : neue Eier in Netze und Jungfische im Aquarium

Garten – Teich nochmal Eis – Fische unter offener Stelle

Anfang März 2021 : den Fischen daheim geht es gut

 

 

 

 

Am Teich im Garten eine Kröte

Nachdem im April 2021 gar keine Fische im Gartenteich hoch kamen, kommen sie jetzt im etwas wärmeren Mai endlich hoch – auch Molche sind wieder da – freu ! Ich habe die Pumpe zum Filtern angelegt.

 

 

 

 

 

 

 

Daheim :

 

 

 

 

 

Kaulquappen im Gartenteich

Ein junger Goldfisch macht mir Sorgen : er schwimmt seit 3 Tagen mit dem Bauch nach oben – ich dachte erst : zu viel gefressen oder er stirbt – aber er kämpft und nun habe ich mal nachgegoogelt, was er haben könnte :
Er leidet unter einer Schwimmblasenkrankheit
https://www.google.com/search?client=opera&q=Fisch+Bauch+oben&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8
Doch wie kann ich ihm helfen ? Habe ihn schon zur Entlastung in ein anderes Becken mit anderen Strömungsverhältnissen gesetzt, aber das ändert nichts. Ich habe ihn auch schon versucht mit Stäbchen mit Bauch nach unten zu halten im Wasser, aber dazu ist er zu aktiv.
https://de.wikihow.com/Eine-Schwimmblasenkrankheit-bei-Goldfischen-behandeln#:~:text=Wenn%20dein%20Fisch%20mit%20dem,er%20unter%20der%20Schwimmblasenkrankheit%20leiden.&text=Der%20Fisch%20treibt%20mit%20dem,den%20Boden%20des%20Aquariums%20ab : Wassertemperatur wird im Sommer sowieso wärmer – Infektionslösung : wenn er das bräuchte, wären die anderen Goldfische auch betroffen – 3 Tage fasten : er frißt sowieso seitdem nicht – Erbsen für Fische ??? – ok, Futterumstellung : kein Schwimmfutter mehr wegen Luft verschlucken, habe deswegen schon auf Tablettenfutter umgestellt, welches zu Boden sinkt – überfüttert habe ich sie ggf., auch wenn sie nur einmal am Tag bekommen, aber die Wasserqualität ist bestens, darauf achte ich – im seperaten Krankenaquarium halten : nun umgesetzt hatte ich ihn schon zu den Welsen, die sind keine Konkurrenz – und nicht im Goldfischglas, ist klar, habe Aquarien.
Nach 4 Tagen kämpfen um sein Leben, ist er dann doch gestorben – leider.

Während der Strangsanierung mußte ich unsere Aquarien gut abdecken wegen dem Staub

Deko für´s ehem. Tulpenaquarium

 

 

 

Wieder was Neues : jetzt hat ein weißer Schleierschwanz rote Flecke auf der Nase bzw. Stirn – muß mal nach googeln :
https://www.aquariumforum.de/threads/144982-hilfe-mein-goldfisch-hat-rote-flecken
https://forum.zooplus.de/showthread.php?35738-Rote-Flecken-bei-Goldfischen
https://www.zierfischforum.info/krankheiten-der-fische/96225-schleierschwanz-hat-rote-flecke.html
Also entweder Bakterienbefall oder streßbedingt (bei uns werden ja z.Z. die Rohre saniert u. es herrscht Ausnahmezustand !)
https://www.google.com/search?client=opera&q=rote+Punkte+auf+Goldfisch&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8

 

 

was kommt da raus ??? Faden, Wurm, Gehirn ??

 

 

 

 

 

 

https://www.jbl.de/de/blog/detail/276/fischkrankheiten-im-teich-rechtzeitig-erkennen

Am nächsten Tag hatte mein weißer Schleierschwanz schon 5 statt 3 rote Stellen wie Hörner am Kopf.
Aber kein anderer Fisch war betroffen.

Nach ein paar Wochen lies es nach und schien von alleine abzuheilen.
Aber dann, noch ein paar Tage drauf, bekam mein Fisch Schieflage und schwamm erst reglos an der Wasseroberfläche und dann mit dem Kopf nach unten, als ob er auf dem Boden fressen würde und schließlich verstarb er.

 

  

Den Fischen im Teich geht es gut – 15.7.2021

Meine Schleierschwänze jagten sich wieder und damit die Goldfische sie nicht befruchten, habe ich sie vom 1m-Aquarium ins 45 cm-Aquarium umgesetzt und in Ruhe laichen lassen und zwei Tage später wieder zurück gesetzt, als man kleine weiße Eier gesehen hat.

 

 

 

Es ergaben sich aber keine Jungfische – also Netze wieder rein beim nächsten Jagen.

————————————-

Einige Tage später habe ich die Laichnetze aus dem Aquarium genommen und hatte lauter kleine quirlige 4mm große schwarze Würmer drin – ich habe sie alle entsorgt. Aber ich bezweifle, daß ich alle aus dem Aquarium weg habe. Ich tippe auf Scheibenwürmer.
Mist, ich habe leider kein Foto geschossen.
Wenn ich Glück habe, fressen meine Goldfische die restlichen Viecher.
Habe keine wieder gefunden.

Ich habe mal nachgegoogelt :
https://www.garnelenhaus.de/wiki/uebersicht-wuermer-im-aquarium
https://www.flowgrow.de/threads/planarie-fischegel-schneckenegel.42405/

————————————–

Nächstes Problem :
seit Tagen liegt ein Weibchen der Schleierschwänze nur noch mit Schnappatmung rum – wird sie von anderen Fischen aufgeschreckt, sinkt sie erschöpft wieder zu Boden – selbiges beim Fressen : kurz hoch zum Futter gekämpft und sich wieder auf den Boden sinken lassen.
Sie ist rund und prall – vorige Woche haben sie auch einige Männchen gejagt, was für das laichen spricht, aber es kamen keine Eier raus – es lagen keine kleinen weißen Punkte überall rum, wie sonst – ich hatte sie auch schon mit einem einzelnen Männchen extra in ein Becken zum Laichen gesteckt – kamen aber auch keine Jungen – war das vielleicht zu viel Streß für sie – hat sie „Legenot“ ? Habe hier mal nach gegoogelt : heißt bei Fischen „Laichverhärtung“ : https://www.aquariumforum.de/threads/75466-fische-mit-legenot – am Kalkgehalt des Wassers liegt es jedenfalls nicht, denn sie haben schon mehrfach hier gelaicht.
Doch was kann man bei Legenot tun – in Tiersendungen operieren sie Schildkröten usw. – aber bei Fische ????
Bisher endete es in jedem Beitrag tödlich, den ich gelesen habe.
https://www.aquariumforum.de/threads/116402-legenot
https://www.aquariumforum.de/threads/115415-l134-problem-laichverhaertung-oder-ganz-normal
https://www.aquariumforum.de/threads/48587-antennenwels-will-weibchen-nicht-mehr-bitte-hilfe-laichverhaertung-droht

Schleierschwänze :
https://www.google.com/search?q=Wie+alt+werden+Schleierschw%C3%A4nze&rlz=1C1CHBH_deDE799DE799&oq=Wie+alt+werden+Schleierschw%C3%A4nze&aqs=chrome..69i57.11100j1j15&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Ich habe es mit Veränderung der Umstände versucht : erst anderes Futter (Leckerli) oder Salat und auch Pumpe sauber machen und frsches Wasser und mehr Sauerstoff anlegen – aber erst als ich eine Gurkenscheibe reinlegte, flippten die Fische und auch das „Legenot“-Weibchen regelrecht aus – sie waren erst vorsichtig und wagten sich neugierig immer näher ran, dann spielten sie damit und wurden davon angeregt, sich zu jagen und gingen auf die Schnecken los als Futter und auch das übrige Grünzeug – sie zeigten klare Wesensänderungen – es kam richtig Bewegung in die müde Truppe !
Noch eine Erkenntnis : beide verbleibenden Schleierschwänze scheinen Weibchen zu sein – also waren die Männchen an den roten Punkten bzw. den Würmern gestorben – heißt auch : es wird keine reinrassigen Schleierschwänze aus den Eiern mehr geben, weil sie immer die männlichen Goldfische befruchten werden.
Nächster Morgen : Bei den Fischen scheint die Gurkenscheibe was genützt zu haben, der eine Schleierschwanz, der immer nur rumlag ist jetzt wieder rege zwischen den anderen am rumschwimmen.

 

Die Gurkenscheibe kommt an :

 

 

 

 

Der große Wels hat schon komische Schlafpositionen !

Die kleinen Welse schlafen auf den sich wiegenden Blättern im 6 Eck-Aquarium

 

Freitag, der 13. – 8.2021 : kompletter Wasserwechsel im 1m-Aquarium

und die anderen Becken :

 

Ich habe aus dem Gartenteich 4 Jungfische mitgebracht und in das 45cm-Becken gesetzt,
da ich im Moment keine Jungfische von meinen Fischen daheim habe.

 

Wieder neue Eier im Aquarium – waren dann aber Jungschnecken.

Komisch : mal schwimmt der Schleierschwanz ganz normal und mal hängt er mit Kopf nach unten und „hopst“ auf seinem Maul rum.

Wieder 4 Jungfische vom Gartenteich mitgebracht nach Hause und sie ins größere 6Eck-Aquarium gesetzt – hatten erst Angst vorm elektrischen Licht, aber bei Sonne kamen sie dann raus am nächsten Tag.

Wer beobachtet hier wen ??? Der Wels schaut mich eindeutig an !

Unsere große Kröte im Garten hatte im Frühjahr Nachwuchs :
jetzt im Herbst sind die Jungtiere ca. 5 cm groß.

18.9.2021 : Wasserwechsel im Teich – den 15 Goldfischen geht es danach sichtlich gut – die 4 kleinen 1cm- Goldfische habe ich mit nach Hause genommen und ins 6Eck-Aufzuchtbecken zu den anderen Jungfischen gesetzt.

Nov. 2021 : die Goldfische im Teich kommen an warmen sonnigen Tagen immer noch hoch

Die jungen Goldfische aus dem Teich, leuchten noch in Grau in dem 6Eck-Aufzuchtbecken daheim und wohnen mit den Welsen friedlich zusammen.

Nov. 2021 :
Habe aus dem kleinen 6Eck-Becken auch Guppy´s in das große 6Eck-Becken und in das 45 cm-Becken umgesetzt – so sind nicht mehr so viele „Kampfhähne“ (Männchen) aufeinander in engem Raum.
Im 45 cm-Becken schwimmen sie natürlich alle oben links in der Ecke, weil vorne die Pumpen und somit Wirbel zu stark sind.

… dann auch Guppys in das größere 6Eck-Becken  umgesetzt

 

 

… den Fischen geht es prächtig

 

 

  

Dez. 2021 – Guppy´s im 45cm-Becken

Jan. 2022 :
Nach einem Schläfchen wurde mir bewußt, daß gar keine Welse mehr in dem größeren 6Eck-Becken sind – wo sind die alle ahin ? Die Guppies müssen sie vertrieben haben, wie auch vorher schon aus dem 45cm-Becken.
Ich werde sie wohl beim nächsten Schränke wegrücken auch vertrocknet dahinter finden.
Von dieser Sorte Welse habe ich keine anderen mehr in anderen Becken, denn im 45cm-Becken und im 1m-Becken sind nur noch jeweils andere Sorten von Welsen.

Der eine kleine junge Goldfisch fällt gar nicht auf in seiner Färbung zwischen den Guppies im großen 6Eck-Becken.

Seit dem Rückschnitt der Pflanzen kommen die Guppies im 45cm-Becken erst richtig zur Geltung.

Ich habe neulich mal meine Fische gefilmt (.MOV) und als .gif umgeformt zum Einbauen, damit man nicht einen Film, sondern eine Animation hat.

Meine Fische

Meine Fische

Meine Fische

Meine Fische

Meine Fische

Meine Fische

Anfang Febr. 2020 : lauter junge kleine Guppies im 6Eck-Becken :

Februar 2022 : mir ist aufgefallen, daß der letzte kleine Goldfischjunge auch nicht mehr im größeren 6Eck-Becken zu finden ist – wahrscheinlich haben ihn sich die Guppies auch vorgenommen und dann tod aufgefressen.

Um die Wasserqualität zu verbessern, habe ich neue Wasserpflanzen gekauft und an der Uhr auf dem Foto´s sieht man, daß das Wasser langsam klarer wurde. Die eine rote Pflanze war zu leicht und schwamm noch eine Weile oben rum, bis sie sich alleine von der Strönung ihren Platz neben der grünen Pflanze gesucht hatte – sieht auch ganz gut aus, das Farbenspiel.
Und die Pflanzen haben bis jetzt noch eine Überlebenschance, denn die Fische haben noch nicht angefangen, sie anzuknabbern.

25.2.2022 – bei den Fischen im 1m-Becken beginnt der Frühling – der kleine Wels baut sich eine Höhle und die Goldfische jagen sich wieder zum Eier legen – also Netze rein und diese später in Schüssel zum Junge schlüpfen – hat aber noch keine Jungen gebracht.

Ende April 2022 :
Auf dem 1m-Becken ist jetzt die eine von zwei Neonlampen im Deckel kaputt gegangen (leider nicht nur die Röhre, sondern der Anmacher) – also Ausrangieren und Glasscheibe drauf gegen das Rausspringen. Jetzt fehlt natürlich das Licht diesen Deckels – also kam ich auf den Gedanken, daß ich noch eine blaue LED-Lichterkette hatte und diese dahinter setzen könnte. Die Fische hatten erst Mal Angst, weil es was Neues war. Und ich staunte über die unterschiedliche Farbwirkung (im hellen und wenn es dunkler wurde – an den Uhrzeiten zu sehen)
Diesmal habe ich auch wieder eine Salatsorte erwischt, die meine Goldfische nicht wollen – ggf. gespritzt ????

4.5.2022 : waren im Garten – habe Teichfilter sauber gemacht und Teichpumpen wieder eingesetzt – Fische sind alle wohl auf und haben gefressen – zig Tausend 1cm große schwarze Kaulquappen im Teich und auch Molche.
Im Garten zig Wühlmauslöcher : habe Knoblauchzehen in die Löcher gesteckt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aquarium, Biologie, Fische, genial, Leben, Mitteilungen, schön, Teich, Tierisch, Tips abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.